Hypnose

NEGATIVE GLAUBENSSÄTZE

imFLUSSsein

Matina Haacks

NEGATIVE GLAUBENSSÄTZE AUFLÖSEN

Glaubenssätze sind Gedankenmuster die tief in uns verankert sind. Oft sind es Erfahrungen aus unserer Vergangenheit, Erlebnisse oder Gespräche, die uns zu diesen Glaubenssätzen bringen.

Glaubenssätze  =  Wir glauben fest daran, dass es so ist!

Es war schon immer so!

Es ist eben so!

 

Diese Erfahrungen aus der Vergangenheit, haben einen seelischen Konflikt in uns ausgelöst und wurden in unserem Unterbewusstsein gespeichert.

Manchmal tritt dieser hinderliche Glaubenssatz erst nach vielen Jahren in einem Symptom wieder auf. Eventuell kommt es dann zu einem Gefühl von Angst, Unsicherheit oder Unzulänglichkeit. Diese Gefühle und Gedanken wiederum beeinflussen unser Verhalten, sind hinderlich und hemmen uns.

Negative Glaubenssätze können dem positiven Leben im Weg stehen. Sie sind innere Blockaden, die positive Veränderungen schwer machen und die eigene Entwicklung ausbremsen.

Mit der Hypnose kann es gelingen diese unterbewussten, festgesetzten Glaubenssätze aufzulösen und in eine positive Richtung zu verändern. Denn in der tiefen Entspannung einer Trance, ist das Unterbewusstsein offen für Regulation und Heilung.

 Du möchtest etwas ändern?

Du möchtest an deinen Zielen und deinem Erfolg arbeiten?

Hier ist meine kostenlose 4 Minuten Selbst-Hypnose

Wie funktioniert Selbsthypnose?

Selbsthypnose ist darauf ausgelegt, sich selbst in einen angenehmen, wohltuenden Zustand – in eine angenehme Trance, zu versetzen. Täglich angewendet wird dieser Zustand immer schneller und intensiver erreicht und das Unterbewusstsein öffnet sich für wertvolle, innere Arbeit. Glaubenssätze können aufgelöst und neue Ziele verankert werden.