ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Einleitung

imFLUSSsein, vertreten durch die Gründerin Matina Haacks,Dammstr. 19, 49504 Lotte wird hier nachfolgend “wir” bzw. „uns“ genannt.

https://imflusssein.com

Sämtliche von uns zur Verfügung gestellten Dienstleistungen, Produkte, Kurse und Waren werden im Folgenden insgesamt auch “Produkte” genannt.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für die Nutzung der angebotenen Produkte. 

Die Produkte sind inhaltlich nicht auf bestimmte, einzelne Nutzer*innen individualisiert, sondern richten sich an eine unbestimmte Vielzahl möglicher Nutzer*innen. Die Kursinhalte sind einen bestimmten Zeitraum zugänglich, die Module sind in dieser Zeit für die Nutzer*innen mehrfach abrufbar und im eigenen Tempo durchführbar. Mindestens 12 Monate ab Buchung bzw. Kursstart oder solange imFLUSSsein besteht.  Nutzer*innen können jederzeit den jeweiligen Zugriffszeitraum der verschiedenen Kurssysteme erfragen.

 

Anwendungsbereich

Die AGB gelten allumfassend für die gesamte Nutzung der Produkte, sofern und soweit in den AGB oder innerhalb der einzelnen Produkte nicht explizit etwas Abweichendes geregelt ist. Etwaige abweichende Vertrags- und/oder Nutzungsbedingungen der Nutzer*innen finden auf die Nutzung der Produkte von imFLUSSsein grundsätzlich keine Anwendung. Die Registrierung als Nutzer*in eines Kurs Angebotes bzw. Produktes erfordert, dass Nutzer*innen mindestens achtzehn (18) Jahre alt sind und den AGB sowie unseren Datenschutzbestimmungen zustimmen. Bei Personen unter 18 Jahren sind die Registrierung als Nutzer*in und die Nutzung der Produkte nur gestattet, wenn hierfür die entsprechende Zustimmung der/des gesetzlichen Vertreter(s) vorliegt. 

Nutzer*innen haben vor Abschluss ihrer Registrierung nochmals die Möglichkeit, die AGB zu lesen, auszudrucken und/oder zu speichern. Im Übrigen stimmen die Nutzer*innen den AGB durch ihre Registrierung und durch den Erwerb und die Nutzung der Produkte zu.

 

Registrierung, Erwerb des Zugangs zu Produkten, Preis, Zahlungsvorgang 

Die Nutzung der Kurs- und Event Produkte erfordert eine Buchung des entsprechenden Kurses auf oder über die Website www.imflusssein.com

Die Details zum Kurs, Inhalte und der Preis sind auf der betreffenden Produktseite auf www.imflusssein.com einsehbar und jederzeit erfragbar.

Die Buchung eines Kurs-Angebots erfolgt auf der Webseite www.imflusssein.com,  indem Nutzer*innen das entsprechenden Kursangebot auswählen und anklicken können. 

Es stehen Kurs- und Anmeldesysteme zur Verfügung, die einer E-Mail Anmeldung bzw. Briefpost Anmeldung bedürfen. Beispielsweise für die Kurse „KINDERYOGA Online-Ausbildung“, „KINDERYOGA Präsenz Kurs, Osnabrück“ sowie „Teamtage und Weiterbildungen“. Hier erfolgt die Anmeldung und Rechnungsstellung direkt über imFLUSSsein. 

Hier wird explizit darauf hingewiesen, dass die Zahlungsziele der Rechnungen einzuhalten sind und sich in Ausnahmefällen verkürzen, so dass die Zahlung vor Kurs- bzw. Ausbildungsbeginn geleistet ist.

Werden bei Teilzahlungsmöglichkeiten, betreffend der Online-Ausbildungen, die Zahlungsziele nicht eingehalten, erlischt das Recht auf Freischaltung der noch offenen Module. Des Weiteren erlischt mit Nicht-Einhaltung der Zahlungsziele, die Teilzahlungsvereinbarung. Weitere Module werden erst nach Begleichung des kompletten, noch offenen Kurs- bzw. Ausbildungsbeitrages freigeschaltet. Sollten nach Beendigung des Kurses / der Ausbildung noch Zahlungen offen sein und Zahlungsziele nicht eingehalten werden, so ist imFLUSSsein berechtigt, den Plattform Zugang bis zur Begleichung der kompletten, noch ausstehenden Rechnungssumme zu sperren.

Des Weiteren werden Produkte mit der Zahlmöglichkeit Paypal angeboten. Hier greifen zusätzlich die AGB des Zahlungsanbieters. 

 

 

*************

Der Zugang zu Ausbildungen und Kursen ist personenbezogen und ausschließlich für die angemeldete Nutzer*in vorgesehen. Eine Weitergabe der Nutzer*innen-Daten ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

*************

 

 

Nutzer*innen sind im Übrigen selbst verantwortlich für ihre mit der Nutzung der Produkte verbundenen Internetkosten, inklusive der Kosten für einen Mobilfunkanbieter bei einer mobilen Nutzung. Nutz*innen haben ferner keinerlei Ansprüche oder Forderungen bzgl. einer dauerhaften bzw. „perfekten“ Verfügbarkeit der Produkte, insbesondere kann es unter Umständen und aus nicht von uns zu vertretenden Gründen im üblichen und zumutbaren Umfang zu technischen Fehlern, Ladezeiten, Serverausfällen, Wartungsarbeiten etc. kommen.

Nutzer*innen haben keinen Anspruch auf Einhaltung der angegebenen Termine, wenn diese aus Gründen von Krankheit der Ausbildungsleitung oder technischer Probleme seitens imFLUSSsein nicht eingehalten werden können. Nutzer*innen haben jedoch Anspruch auf Nachholtermine und/oder mögliche Ersatzleistungen.

Newsletter

Sofern Nutzer*innen hierfür zuvor ihr Einverständnis erteilt haben, informieren wir diese in unregelmäßigen Abständen via Newsletter über Neuigkeiten, Veränderungen und Angebote vom imFLUSSsein und dessen Produkten. Ein dahingehender Rechtsanspruch der Nutzer*innen besteht jedoch nicht. Weitergehende Informationen zur Bestellung und Abbestellung des Newsletters finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Ein Abbestellen des Newsletters ist unter jedem Newsletter möglich und eindeutig ersichtlich.

 

Kommerzielle Angebote Dritter

Auf der Website imFLUSSsein werben ggf. in den dafür vorgesehenen Bereichen Dritte für ihre Produkte und/oder Dienstleistungen. Solche Werbung findet in der Regel über Hyperlinks statt. Darüber hinaus gibt es ggf. sogenannte „Affiliate Programs“, bei denen Nutzer*innen anhand eines Links oder Buttons bei einem Drittanbieter ein Produkt und/oder eine Dienstleistung kaufen können. Sofern und soweit Nutzer*innen aufgrund solcher Angebote von Dritten Verträge mit diesen Dritten abschließen, kommt das entsprechende Vertragsverhältnis ausschließlich zwischen dem jeweiligen Dritten und den betreffenden Nutzer*innen zustande und keinesfalls mit imFLUSSsein..

 

Widerrufsbelehrung

Nutzer*innen haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen ihren Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses bzw. der Einreichung der Anmeldung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Nutzer*innen uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Nutzer*innen können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Bei Online Kursen mit Liveanteilen und Präsenzveranstaltungen erlischt die Rücktrittsmöglichkeit 30 Tage vor Kursbeginn. Aus organisatorischen Gründen, kann keine Rückerstattung erfolgen. Beim Stellen eines Ersatzteilnehmers fallen 10% Verwaltungsgebühren an. (Es sei denn, die Organisation des Kurses läuft über Drittanbieter, dann gelten deren AGB).

 

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, welches Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Ab dem Zeitpunkt des Widerrufs besteht kein Zugriff mehr auf die Inhalte der Produktwebsite. 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:

imFLUSSsein

Matina Haacks

Dammstr. 19

49504 Lotte

kontakt@imflusssein.com


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

 

 

Haftung

Sollte der Kurs / die Ausbildung / das Coaching / die Hypnosesitzungen durch unvorhergesehene Ereignisse (z.B. Krankheit des Dozenten, zu geringe Teilnehmerzahl oder anderes) ausfallen, so bestehen dem Veranstalter gegenüber keinerlei Schadensersatzansprüche. Die Gebühr wird selbstverständlich erstattet bzw. ein Ersatztermin angeboten.

Wir haften nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Kriegs-, Terror- und Naturereignisse oder durch sonstige von uns nicht zu vertretende Vorkommnisse (z. B. Streik, Aussperrung, Stromausfälle, Verkehrsstörung, Pandemie, Verfügungen der öffentlichen Hand, etc.) eintreten. Im Übrigen ist unsere Haftung beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie auf Schäden, die auf der Verletzung von Leben, Körper oder der Gesundheit beruhen. Darüber hinaus haften wir ausschließlich im Falle zwingender gesetzlicher Regelungen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für unsere Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter, Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen.

Die Nutzer*innen nehmen insbesondere zur Kenntnis und akzeptieren, dass es sich bei den Produkten und Kurs-Angeboten um sog. „Coachings“ handelt, welches keine Therapie o.ä. darstellt und keinesfalls als Ersatz dienen kann für Beratungen, Therapien, Analysen, Gesundheitsvorsorge, Suchtbehandlungen und sonstige, professionelle Dienstleistungen durch dafür speziell ausgebildete Personen. Die Ermittlung des Bedarfs für – und die Inanspruchnahme – solche(r) Dienstleistungen liegt alleine im Ermessen und in der Verantwortung der Nutzer*innen bzw. deren gesetzlicher Vertreter. In der Zurverfügungstellung der Kurs-Angebote, Ausbildungen und Hypnose-Sitzungen und der Produkte liegen keinerlei Heils- oder sonstiges Erfolgsversprechen irgendeiner Art. Insbesondere schließen wir im gesetzlich zulässigen Rahmen unsere Haftung aus für den Eintritt bzw. Nichteintritt bestimmter Ereignisse, Zustände und/oder Entwicklungen im Leben einzelner NutzerInnen (z.B. Erreichen angestrebter Ziele, persönliches Fortkommen, Zustand von Glück, etc.). Nutzer*innen von Hypnose-Sitzungen sind selbst dafür verantwortlich, sich auf der Seite www.imflusssein.com sowie bei ihrem Arzt über Kontraindikationen zu informieren.

 

Änderungen 

Wir behalten uns das Recht vor, die AGB jederzeit (auch ohne Begründung) zu ändern. Werden Änderungen an den AGB vorgenommen, durch welche die Interessen der Nutzer*innen beeinträchtigt werden könnten, informieren wir die Nutzer*innen hierüber per E-Mail spätestens zwei (2) Wochen vor dem Inkrafttreten der betreffenden Änderungen. Widersprechen Nutzer*innen (Email ausreichend) der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei (2) Wochen ab Zugang unserer o.g. Informations-Email, so gelten die abgeänderten AGB als zwischen uns und den betreffenden Nutzer*innen für deren weitere Nutzung der Produkte als vereinbart.

 

Anwendbares Recht

Auf die AGB und ein etwaiges Rechtsverhältnis zwischen uns und den jeweiligen Nutzer*innen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Regelungen des internationalen Privatrechts (IPR) und des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung. Diese Rechtswahl gilt gegenüber Verbrauchern jedoch nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Nach geltendem Recht sind wir ferner verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr. Wir weisen jedoch darauf hin, dass wir weder dazu verpflichtet noch bereit sind, uns an dem Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen.

 

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der AGB und des betroffenen Rechtsverhältnisses im Übrigen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung, die mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung bezweckt war, am nächsten kommt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall einer Regelungslücke.

 

STAND: 01. Januar 2022